Botox

Botox

Vorteile der Botoxbehandlungen

Die Botoxbehandlung ist eine der häufigsten Methoden zur Bekämpfung von Falten im Gesicht und am Hals. Es gehört zum sicheren und einfachen nicht-chirurgischem Eingriff, der von einem Arzt durchgeführt wird. Die ersten Effekte der Botox-Behandlung sind ca. 2 bis 4 Tagen nach der Behandlung sichtbar.

Was ist Botox?

Kosmetik Botox ist ein gereinigtes Protein, das aus Clostridium Botulinum-Bakterien genommen wird. Botox wird weltweit seit 1980 für die Behandlung von ophthalmologischen und neurologischen Störungen verwendet. In letzter Zeit ist seine Verwendung sehr oft in der ästhetischen Medizin. Botox wirkt nur gegen mimische Falten, aber nicht gegen solche, die durch natürliche Hautalterung oder Sonnenwirkung verursacht werden. Wenn es in den Muskel in sehr geringen Dosen gespritzt wird, blockiert Botox die Nervenimpulse dieser Muskeln, was eines Verlust der dynamischen Falten verursacht.

Wann wird Botox angewendet?

Die Botox Behandlung wird am häufigsten angewendet bei:

  • Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen der Handflächen, Füße und Achselhöhlen)
  • Zwischen den Augenbrauen
  • Falten an der Stirn
  • Vertikale Falten an der Stirn
  • Falten in den Ecken und um die Augen
  • Falten an der Nase und um die Nase
  • Vorbeugung von tiefen Falten

Nach der Behandlung behält das Gesicht einen völlig natürlichen Ausdruck und die Augenbrauen können mit Mimik bewegt werden.

Vorbereitung für die Botox-Behandlung

Vor der Behandlung ist die Konsultation mit einem Arzt nötig, um potenziale Nebenwirkungen zu erkennen (Tetanus-Impfstoff, Antibiotika-Therapie, neuromuskuläre Erkrankung usw.)

Botox Behandlung

Botox wird sorgfältig und präzise in sehr geringen Mengen injiziert und blockiert die Funktion bestimmter Muskeln, die sich an der Gesichtsmimik beteiligen. Auf diese Weise werden auftretende Falten im Gesicht reduziert und beseitigt, die durch die kraftvolle Wirkung dieser Muskeln entstehen. Die Wirkung der Präparat ist nur auf die Stellen lokalisiert, an denen sie angewendet wird.Beim Injizieren wird ein Lokalanästhetikum in Form einer Creme verwendet, so dass die Behandlung schmerzfrei ist.

Die Wirkungsdauer der Botox-Behandlung ist individuell und hängt von Person zu Person unterschiedlich ab. In den meisten Fällen hält die Wirkung 3-4 Monate, seltener sogar 6 Monate an. Die Behandlung kann beliebig oft wiederholt werden, weil keine Gefahr für die Gesundheit des Patienten besteht. Es ist nötig darauf aufzupassen, dass zwischen den Behandlungen ein gewisses Zeitabstand angemessen ist. In den meisten Fällen wird die Behandlung alle 4 Monate wiederholt, um ein jugendliches und frisches Aussehen einzuhalten. Es ist wichtig zu erwähnen, dass bei wiederholten Behandlungen der ästhetische Effekt der Verjüngung dauerhafter ist. Der Patient kann unmittelbar nach Abschluss der Behandlung zu seinem Tagesablauf.

Der Patient kann unmittelbar nach Abschluss der Behandlung zu seinem Tagesablauf zurückkehren. An der Stelle des Stichs kann ein kleiner Bluterguss oder eine Schwellung auftreten.

Vorsichtsmaßnahmen

Alle Nebenwirkungen sind vorübergehend und dauern nicht länger als ein paar Tage. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, grippeähnliches Syndrom, vorübergehendes Senken der Augenlider und Schwindel. Sehr viel seltener tritt das Auftreten von Gesichtsschmerzen, Rötungen am Ort der Applikation und
Muskelschwäche auf.

Nach der Behandlung sollte man folgendes zu vermeiden:

  • Konsum von alkoholischen Getränken 24h
  • Intensivere Übung
  • Gesichtsmassage und Gesichtsreinigung für eine Woche lang
  • Solarium und Sauna von 3 bis 4 Tage nach der Behandlung
  • Versuchen Sie, die behandelten Muskeln bis zu 4 Stunden nach dem Eingriff zu trainieren

Vorteile der Botoxbehandlungen

Die Botoxbehandlung ist eine der häufigsten Methoden zur Bekämpfung von Falten im Gesicht und am Hals. Es gehört zum sicheren und einfachen nicht-chirurgischem Eingriff, der von einem Arzt durchgeführt wird. Die ersten Effekte der Botox-Behandlung sind ca. 2 bis 4 Tagen nach der Behandlung sichtbar.

Was ist Botox?

Kosmetik Botox ist ein gereinigtes Protein, das aus Clostridium Botulinum-Bakterien genommen wird. Botox wird weltweit seit 1980 für die Behandlung von ophthalmologischen und neurologischen Störungen verwendet. In letzter Zeit ist seine Verwendung sehr oft in der ästhetischen Medizin. Botox wirkt nur gegen mimische Falten, aber nicht gegen solche, die durch natürliche Hautalterung oder Sonnenwirkung verursacht werden. Wenn es in den Muskel in sehr geringen Dosen gespritzt wird, blockiert Botox die Nervenimpulse dieser Muskeln, was eines Verlust der dynamischen Falten verursacht.

Wann wird Botox angewendet?

Die Botox Behandlung wird am häufigsten angewendet bei:

  • Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen der Handflächen, Füße und Achselhöhlen)
  • Zwischen den Augenbrauen
  • Falten an der Stirn
  • Vertikale Falten an der Stirn
  • Falten in den Ecken und um die Augen
  • Falten an der Nase und um die Nase
  • Vorbeugung von tiefen Falten

Nach der Behandlung behält das Gesicht einen völlig natürlichen Ausdruck und die Augenbrauen können mit Mimik bewegt werden.

Vorbereitung für die Botox-Behandlung

Vor der Behandlung ist die Konsultation mit einem Arzt nötig, um potenziale Nebenwirkungen zu erkennen (Tetanus-Impfstoff, Antibiotika-Therapie, neuromuskuläre Erkrankung usw.)

Botox Behandlung

Botox wird sorgfältig und präzise in sehr geringen Mengen injiziert und blockiert die Funktion bestimmter Muskeln, die sich an der Gesichtsmimik beteiligen. Auf diese Weise werden auftretende Falten im Gesicht reduziert und beseitigt, die durch die kraftvolle Wirkung dieser Muskeln entstehen. Die Wirkung der Präparat ist nur auf die Stellen lokalisiert, an denen sie angewendet wird.Beim Injizieren wird ein Lokalanästhetikum in Form einer Creme verwendet, so dass die Behandlung schmerzfrei ist.

Die Wirkungsdauer der Botox-Behandlung ist individuell und hängt von Person zu Person unterschiedlich ab. In den meisten Fällen hält die Wirkung 3-4 Monate, seltener sogar 6 Monate an. Die Behandlung kann beliebig oft wiederholt werden, weil keine Gefahr für die Gesundheit des Patienten besteht. Es ist nötig darauf aufzupassen, dass zwischen den Behandlungen ein gewisses Zeitabstand angemessen ist. In den meisten Fällen wird die Behandlung alle 4 Monate wiederholt, um ein jugendliches und frisches Aussehen einzuhalten. Es ist wichtig zu erwähnen, dass bei wiederholten Behandlungen der ästhetische Effekt der Verjüngung dauerhafter ist. Der Patient kann unmittelbar nach Abschluss der Behandlung zu seinem Tagesablauf.

Der Patient kann unmittelbar nach Abschluss der Behandlung zu seinem Tagesablauf zurückkehren. An der Stelle des Stichs kann ein kleiner Bluterguss oder eine Schwellung auftreten.

Vorsichtsmaßnahmen

Alle Nebenwirkungen sind vorübergehend und dauern nicht länger als ein paar Tage. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, grippeähnliches Syndrom, vorübergehendes Senken der Augenlider und Schwindel. Sehr viel seltener tritt das Auftreten von Gesichtsschmerzen, Rötungen am Ort der Applikation und
Muskelschwäche auf.

Nach der Behandlung sollte man folgendes zu vermeiden:

  • Konsum von alkoholischen Getränken 24h
  • Intensivere Übung
  • Gesichtsmassage und Gesichtsreinigung für eine Woche lang
  • Solarium und Sauna von 3 bis 4 Tage nach der Behandlung
  • Versuchen Sie, die behandelten Muskeln bis zu 4 Stunden nach dem Eingriff zu trainieren
Teilen